In Memory

Parent Category: About

Um die Performance zu erhöhen wurde die Datenbank vom Rechenkern getrennt. Dadurch, dass die Kalkulation keine Datenbankzugriffe benötigt, wird die Rechenleistung massiv beschleunigt. Im Prozessablauf werden bei Start der Anwendung alle relevanten Parameter (Liquiditätskosten, Basiskosten, Volatilitäten, aktuelle und historische Zinskurven) in Memory synchronisiert. Nach der Kalkulation werden nur mehr die Ergebnisse (Cashflows, Margen, Barwerte etc.) in die Datenbank zurückgeschrieben.