Planung und Simulation

Parent Category: About

 

Das Planungs- und Sizenariostool ermöglicht die Simulation der erwarteten Cashflows, Zinsergebnisse, Barwertentwicklung (einschl. Fair Value), Kapitalbedarf (Standardansatz und IRB), Risikokosten, Wertberichtigungsbedarf etc. im Zeitablauf. 

Hat man einmal seine Daten beisammen kann eine mehrjährige Planung oder Simulation vorgenommen werden. Das Tool berücksichtigt bereits eine zukunftsgerichtete Barwert und FV-Engine, das im Rahmen der IFRS 9 Einführung an Bedeutung gewinnen wird. Die größte Herausforderung ist allerdings die Daten entsprechend zu strukturieren und alle relevanten Parameter richtig zu definieren.

Nettozinsertragssimulation

Bis 2007 stand vor allem die Nettozinsertragssimulation im Vordergrund. Dies schloss auch die unterjährige Zinssteuerung ein, wenn komplexe Indikatoren sich über das Jahr nicht ausgleichen. Durch deterministische Stress- und Neugeschäftsannahmen lässt sich das Zinsergebnis recht einfach simulieren. Beim damaligen Kunden war bis 2007 vor allem das Kundenverhalten von großer Bedeutung, dass je nach Produkt stark vom Zinszyklus abhängte.

Liquiditätssteuerung

Durch eine Liquiditätsgapsimulation lässt sich der Fundingbedarf mit unterschiedlichen Stressannahmen einfach darstellen. Daneben ist vor allem das Repricingrisiko von erheblicher Bedeutung.

Barwert- und Kostensteuerung

Die Möglichkeiten der Fair Value- und Barwertsimulation, die Kapitalbedarfssimulation und die Risikokostensimulation werden mit IFRS 9 relevant und sind im Tool bereits umgesetzt.

Simulationsparameter und Ergebnisse

Das Simulationsergebnis wird insbesondere vom Kundenverhalten, Risikoparametern (Rating, PD, LGD), Sicherheitenentwicklung, Zinsniveau und Marktdaten (Volatiliät, Fundingktosten, eigenes Rating etc.) bereinflußt. Als Ergebnis erhält man je nach Szenario das Zinsergebnis, Liquiditätsablaufbilanz, zukunftsgereichtete Fair Value und Barwert, Risikokapitalbedarf und Risikokosten.